Sattelanpassung

Eine Anpassung des Sattels empfiehlt sich mindestens einmal im Jahr. In Einzelfällen auch öfter. Auf dieser Seite möchte ich Ihnen einen Überblick über den ungefähren Ablauf des Termins sowie und meine Arbeitsweise geben.

Beurteilung des aktuellen Stands

 

Wie hat sich Ihr Pferd unter dem Sattel entwickelt? Das interessiert mich ganz besonders. Daher beginnt jede Sattelüberprüfung mit einer Aufnahme des aktuellen Stands. Dafür taste ich die Muskulatur nach Verspannungen oder anderen Auffälligkeiten und Veränderungen ab. Sie erzählen mir, was sich seit dem letzten Termin getan hat. Gibt es Aufzeichnungen vom letzten Termin, ziehe ich diese natürlich heran.

Bitte beachten Sie, dass die Entwicklung aber von mehreren Faktoren abhängt (z.B. Haltungsbedingungen, Training, Futter, Krankheiten etc). Daher besprechen wir eventuelle Veränderungen auch in diesen Bereichen.

Bei Erstterminen interessiert mich Ihre Vorgeschichte wie  Ausbildungsweg, Krankheiten von Pferd und Reiter und Reitgewohnheiten.

 

Dann schaue ich mir den Sattel auf dem Pferderücken an. Falls dabei Defizite direkt auffallen, ändere ich den Sattel ab. Dann wird geritten, damit ich den Sattel in der Bewegung mit Reitergewicht beurteilen kann. Falls nötig wird dann noch einmal nachgebessert, bis die optimale Lösung für Sie und Ihr Pferd gefunden ist.

 


Anpassung vor Ort

 

Die meisten Sattelanpassungen nehme ich bei Ihnen vor Ort und somit "direkt am Pferd" vor. So können Sie die Veränderungen direkt fühlen und austesten.

 

In einigen Fällen ist jedoch eine Anpassung vor Ort nicht möglich bzw. sinnvoll. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass umfangreichere Arbeiten in meiner Werkstatt erfolgen. Auch wenn kein geeigneter Arbeitsplatz bei Ihnen am Stall vorhanden ist, kann es sein, dass ich Ihren Sattel mitnehme. Zur Kontrolle  vereinbaren wir dann eine Folgetermin.

 

Da ich unterschiedliche Sattelsysteme anpasse, richtet sich der genaue Ablauf bzw. die Arbeitsschritte nach dem bei Ihnen vorhandenen Sattelsystem.

Selbstverständlich besprechen wir die einzelnen Schritte für Ihre individuelle Sattelanpassung.


Teamwork

 

Ein gut sitzender und regelmäßig angepasster Sattel trägt zur Gesunderhaltung Ihres Pferdes bei. Allerdings spielen hier selbstverständlich noch einige andere Faktoren eine maßgebliche Rolle!

Hat das Pferd körperliche Probleme (z.B. Verspannungen, Blockaden o.ä.), so sollten diese behandelt werden. Auch das Training, der Reitersitz und eine gesunde Psyche des Pferdes spielen eine Rolle.

Teamwork ist also immens wichtig! Daher arbeite ich gern mit Ihrem Trainer, Physiotherapeuten, Osteopathen, Hufbearbeiter etc. zusammen und freue mich, falls Ihre Vertrauensperson beim Satteltermin dabei ist.

Gern empfehle ich Ihnen auch mir bekannte Experten, deren Arbeit ich kenne, schätze und mit denen ich regelmäßig im Austausch stehe.

 


be prepared

 

Eine gute Vorbereitung hilft ungemein für eine Sattelanpassung. Benötigen Sie Zubehör oder Ersatzteile (z.B. neue Klettkissen), teilen Sie mir dies bitte vor dem Termin mit.  So kann ich das für Sie Passende schon gleich einpacken auch wenn ich natürlich immer eine Auswahl an Material & Zubehör an Board habe.

 

Ich freue mich, wenn auch Sie gut vorbereitet sind, alles parat haben und ein sauberes Pferd auf mich wartet. So kann ich auch noch den letzten Kunden an dem Tag pünktlich erreichen.


Regelmäßig anpassen lassen

 

Wie bereits oben erwähnt, empfiehlt es sich einen Sattel mindestens einmal jährlich kontrollieren zu lassen. Dies sollte auch dann erfolgen, wenn das Pferd nur gelegentlich geritten wird.

 

Bei Pferden im Wachstum oder Pferden, die sich häufig und schnell verändern empfiehlt sich eine engmaschigere Kontrolle. Sie erhalten von mir in der Regel eine Empfehlung für den nächsten Termin. Bei Unsicherheiten sprechen Sie mich gern an.

 

In einigen Regionen habe ich Wartezeiten und kann eventuell nicht sofort zu Ihnen kommen.  Bitte denken Sie deshalb daran, rechtzeitig einen Termin zu vereinbaren und warten nicht, bis eventuelle Probleme aufgetreten sind.

 

 


Ihr Sattelzubehör

 

Zur Beurteilung Ihres Sattels gehört auch das Zubehör wie Gurt, Unterlage, Steigbügel, Steigbügelriemen etc.

Falls aus meiner Sicht notwendig, spreche ich einen Verbesserungsvorschlag direkt an. Ansonsten fragen Sie einfach nach. Ich berate Sie gern!

 

Sie erhalten bei mir Produkte von Barefoot, Hidalgo, Deuber und Grandeur sowie anderen Marken auf Anfrage.

 


Preise

 

Wie Sie sehen, steckt hinter meinen Leistungen deutlich mehr, als bloß etwas "Nachpolstern". Ich stelle mich auf jedes Pferd-Reiter-Paar individuell ein und erarbeite ein Lösungskonzept. Der Arbeitsaufwand ist hier recht unterschiedlich, weshalb ich seit Jahresanfang 2020 für jede "Sattelkategorie" eine eigene Preisliste habe. Diese sende ich Ihnen gern auf Anfrage völlig unverbindlich zu.